Liebesdienste Vergrößern

Liebesdienste

978-3-944490-30-4-epub

Ein Episodenroman von F.T. Eigenbrodt

Mehr Infos

Daten

Anzahl Seitenca. 153
Erhältliche Formateepub, mobi
Erschienen am01.06.2015

Mehr Infos

Tommy liebt Susi, doch die liebt nicht zurück. Susi hat ein süßes Töchterchen von einem hässlichen Automechaniker und wartet unentschlossen-mäkelig auf ihren Traummann. Rockmusiker Georg ist in Ellens festen Händen und kann Jessie nur empfehlen.
Berlin, seine Bewohner und deren erotische Spannungsverhältnisse sind die Fasern eines roten Fadens, der uns durch diesen Episodenroman führt. Sprachmächtig und mit klugem Witz spinnt F.T. Eigenbrodt diesen Faden, der mit jeder neuen Faser komplexer gerät.

Und was Tommy, Susi, Georg, Reinhard, Ruth und alle anderen verbindet, ist – natürlich – die Liebe, die sich häufig ganz leise einschleicht. Oder man findet sie unverhofft. Letztlich kann man dem Autor nur zustimmen: „Wir suchen eben alle danach, dass Liebe, die wir geben wollen, nicht ins Bodenlose fällt.“

F.T. Eigenbrodt zu seinem Roman:

"Der Titel des Romans lässt einen zuerst an das Milieu denken, in dem die unterschiedlichsten LIEBESDIENSTE geleistet werden. Und dieser Gedanke ist ja auch völlig zutreffend, denn ein Großteil der Romanhandlung spielt in der Berliner Welt der käuflichen Liebe. Er bietet manch einen Blick hinter die gewöhnlich geschlossenen Zimmertüren einschlägiger Etablissements, hinter denen allerdings nicht immer genau das geschieht, was man dort vermuten würde. Die „Liebe“, in deren „Dienst“ wir stehen, geht oft ihre eigenen Wege. 
Aber der Roman betrachtet auch viel, viel mehr als das. Er ist letztlich einem großen Geheimnis auf der Spur (und bemüht dazu in einigen Kapiteln sogar den fachmännischen Rat eines echten Therapeuten): Er verfolgt in seinen zahlreichen Sex- und Liebesepisoden unser übergroßes Liebesbedürfnis, für welches es gar nicht genügend viele Abnehmer/innen zu geben scheint. Es wirkt fast so, als lasse sich der Songtitel von Tina Turner (There is not enough romance in this world) umkehren in There is more than enough romance but there are not enough people who need it. 
Was tun wir nicht alles, um unser Übermaß an Liebe an den Mann/ die Frau zu bringen. Und betrinken wir uns nicht auch nur deshalb, um uns wenigstens eine kleine Illusion von liebevoller Harmonie zu verschaffen? Und was wird schließlich aus all den „gebrochenen Herzen“, den broken hearted people, denen der Romanschluss gewidmet ist?"

Man [kann] diesen rasanten Großstadtroman genießen, der sich sehr angenehm von einem Großteil der in dieser Abteilung erscheinenden Veröffentlichungen abhebt. Und - vielleicht noch etwas Neues über die Liebe erfahren.

George

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Liebesdienste

Liebesdienste

Ein Episodenroman von F.T. Eigenbrodt